7.-9. Juli 2023

Drei Tage lang dreht sich alles rund um Jazz, Swing und Soul
Vom 7. bis 9. Juli will das Idstein JazzFestival mit einen rundum gelungenen Mix die Region begeistern

Der erste Schritt für ein erfolgreiches Idstein JazzFestival 2023 ist gemacht: Gestern präsentierten der erste Vorsitzende des Verkehrsverein Idstein, Bürgermeister Christian Herfurth, sein Stellvertreter Stefan Eidenmüller und der für die Finanzen und Musikauswahl verantwortliche Jörg Steiner die farbenfrohen Plakate, das Programmheft und die dazu passenden Buttons und gaben damit zugleich den Startschuss für den Vorverkauf.

Einmal im Jahr ist Idstein der musikalische Mittelpunkt der Region – und das schon seit mehr als drei Jahrzehnten. Beim Idstein JazzFestival 2023 dreht sich vom 7. bis 9. Juli  in der Hochschulstadt wieder alles rund um Jazz, Swing und Soul. Dabei kommen Liebhaber des Classic und Real Jazz genauso auf ihre Kosten wie die Freunde von Blues oder Rock & Pop – allesamt jazzverwandte Genres. Nach dem fantastischen Comeback des Festivals im vergangenen Jahr mit reduziertem Programm, hat sich der Verkehrsverein trotz gestiegener Kosten insbesondere für Technik und Sicherheit, aber auch für die Bands, entschieden, mit dem dreitägigen Programm und fünf Bühnen an die Zeit vor der Pandemie anzuknüpfen. „Unser Dank gilt hier auch in diesem Jahr den Sponsoren, die uns immer wieder unterstützen und ohne die unser Festival nicht möglich wäre. Wir freuen uns auch über die erneute Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain“, so Bürgermeister Christian Herfurth.

In der idyllischen Idsteiner Altstadt laden insgesamt 31 Bands zum musikalischen Stelldichein vor historischer Kulisse. Mal laut, verrückt und wild, mal leise, sehnsüchtig und nachdenklich; mal international oder ganz lokal, mit langjähriger Erfahrung oder noch neu auf der Bühne – die Musikwelt ist vielfältig und genau so soll das Idstein JazzFestival sein. „Ich denke, wir haben mit der Mischung der verschiedenen Stile und Richtungen für jeden was dabei“, sagt Herfurth zur Gestaltung des Programms, für das neben Jörg Steiner auch Sabine Fritz und Ariane Özer in einem langen Prozess die Bands für diesen interessanten Mix ausgewählt haben.

Während etwa ein Drittel der Bands aus der Region stammen, sind mit „Adam Hall & The Velvet Playboys“ und „Guy Verlinde & The Artisans of Solace“ auch internationale Künstler in Idstein zu hören. Schon mal erfolgreich dabei waren Musikgruppen wie die „Zydeco Playboys“, „Biber Herrmann & Anja Sachs“ oder auch „The Wild Bobbin´ Baboons“. „Außergewöhnlich wird mit Sicherheit auch der Auftritt von, Alpcologne‘ – wer erwartet schon zwei Alphörner bei einem JazzFestival“, so Jörg Steiner.

Dass bei den drei Tagen in Idstein das Publikum durchaus mit der ein oder anderen fröhlichen Überraschung rechnen darf, zeigt schon das Titelbild der diesjährigen Veranstaltung. Auf lila-blauen Plakaten bläst der Musiker Adam Hall nämlich nicht einfach in seine Trompete, sondern schaut mit staunend offenem Mund in den Schalltrichter hinein. Und im Hintergrund werden Kanzleitor, Rathaus und Hexenturm am Rande eines farbigen Strudels fast eingesogen. Und wenn es nach den Verantwortlichen des Verkehrsvereins geht, möchten sie gleich die ganze Region beim Idstein JazzFestival begeistern und mitreißen.

Damit den Musik-Fans an den drei Tagen vom Klatschen, Mitsingen und Tanzen nicht die Power ausgeht, haben Idsteins Gastronomen wieder ein – ebenfalls bunt gemischtes – Angebot an Getränken und kulinarischen Leckereien parat. Das Rahmenprogramm sorgt unter anderem dafür, dass es auch den Kleinsten nicht langweilig wird. Neben dem „House of Music“ im Gerberhaus dürfte auch die Kontrabass-Ausstellung unter der Überschrift „Fixing the dead notes of Jazz“ in den Geschäftsräumen des Geigenbauers Charles Cousins zu einer vielversprechenden Anlaufstelle werden.

Also: Das zweite Juli-Wochenende verspricht einen rundum gelungenen Mix für eingefleischte Jazz-Fans, aber auch für alle, die es sich bei bester musikalischer Unterhaltung in Idstein einfach gut gehen lassen wollen.

Zu finden ist das komplette Festivalprogramm im Internet unter www.idstein-jazzfestival.de. Die beliebten Festivalbuttons und die Tageskarten sind an den Abendkassen erhältlich, aber auch bis zum 6. Juli 2023, 18.00 Uhr, im Vorverkauf in der Tourist-Info Idstein sowie beim Optik-Studio Noé in der Schulze-Delitzsch-Straße 28 in Idstein. Informationen zum Festival gibt es auch beim Verkehrsverein Idstein e.V., Tel. 06126 78-614, E-Mail: jazzfestival@idstein.de.


Unterstützt wird das Idstein JazzFestival u.a. von: Nassauische Sparkasse, Süwag Energie AG, Wiesbadener Volksbank, Dietmar Bücher Schlüsselfertiges Bauen GmbH & Co. KG, Wiesbadener Kurier, Albert Weil Idstein GmbH